Vlow!Award

»TALKING SPACES«

Sechs Hochschulteams präsentieren ihre besten Arbeiten vor einer Live-Jury.

Do 27. Okt 2016 9.00 ~ 18.00 Uhr Den ganzen Tag über Eintritt frei!

Ein Tag für Arbeitgeber aus Kommunikationsagenturen, Architektur und Industrie, um herausragende Studierende als mögliche Praktikantinnen oder Mitarbeiter kennenzulernen. Ein Ort, um Kooperationspartner für betriebsinterne Forschungs-Projekte zu finden. Ein Anlass, um sich über Trends, innovative Zugänge, starke Konzepte zu informieren.

Plus Sonderkategorie Casino Capix-Award: Das Casino Bregenz prämiert die besten grafischen Bespielungs-Konzepte einer der größten LED-Medienfassaden im deutschsprachigen Raum.

Den ganzen Tag über finden Präsentationen statt, die sofort im Anschluss debattiert werden. Ein lebendiger Tag für die eigene Weiterbildung, für Vernetzung und Austausch. Ein entspannter Einstieg in den Kongress, der am nächsten Tag beginnt!

EINGELADENE SCHULEN UND JURY

  • Hochschule der Künste Bern HKB,  BA-Studiengang Visuelle Kommunikation, Prof. Jimmy Schmid
  • Duale Hochschule Baden Württemberg DHBW, Mediendesign, Prof. Herbert Moser
  • Hochschule Konstanz HTWG, Architektur und Gestaltung, Prof. Eberhard Schlag
  • Kunstuniversität Linz, Visuelle Kommunikation, Prof. Tina Frank
  • Hochschule für Technik Stuttgart HFT, Interior Architectural Design, Prof. Wolfgang Grillitsch
  • Fachhochschule Vorarlberg FHV, InterMedia, Prof. Markus Hanzer

Die Gewinner 2016

Den Junior-Award konnte das Team der Hochschule der Künste Bern bestehend aus Dominique Wyss und Jasmin Jacobs für sich entscheiden. Sie präsentierten ein visuelles Erscheinungsbild für das Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender und zeichnete für die Signaletik verantwortlich.

In der Senior-Kategorie konnte das Team bestehend aus Johana Tomková und Sehmus Poyraz Yildirim der Kunstuniversität Linz die Jury von sich überzeugen. Ihr Projekt "my heart / my sun" (www.myheart-mysun.com) ist eine emotionelle Reise zwischen zwei rational unerreichbaren Räumen. Die Herzschläge der Besucher zusammen mit Echtzeitdaten des Sonnenstands und der lokalen Wetterbedingungen ermöglichen die individuelle Erfahrung dieser unendlichen Räume. Jedes Gewinnerteam erhielt einen Aufenthalt in einer europäischen Metropole mit ganztägigem Besuch in einem etablierten Kreativ-Unternehmen.

Das Casino Bregenz prämierte die besten grafischen Bespielungs-Konzepte einer der größten LED-Medienfassaden im deutschsprachigen Raum. Den ersten Platz belegten die Hochschule Konstanz mit Ruben Hussong und Tom Hegen und die Fachhochschule Vorarlberg mit Simon Fussenegger und Lena Sophia Mathis. Beide Teams erhielten einen Preis in der Höhe von 3.000 Euro.